Großputz für kleine Clubgäste

Vor zwei Wochen zogen 15 Mitglieder in wetterfester Kleidung, bewaffnet mit Leitern, Liste und Bunsenbrenner voller Tatendrang durch das gefrorene Gelände, um etwa 130 Nistkästen auf die neue Brutsaison vorzubereiten.

Die Säuberung der Nistkästen wurde in den letzten Jahren immer von den Senioren der sog. Mittagsrunde, unter der Leitung von Herrn Wiese, durchgeführt. Im nächsten Jahr wird die Leitung Herr Lammers übernehmen. Wenn Sie mitmachen wollen, melden Sie sich einfach im Sekretariat.

In drei Arbeitsschritten wurden die Vogelhäuser abgehängt, kontrolliert und ausgebrannt. Durch das Ausbrennen wird verhindert, dass Flöhe und anderes Ungeziefer der neuen Brut etwas anhaben können. Die Belegquote der Vogelhäuser lag wie in den Vorjahren bei ca. 90 %. Wenn ein Nistkasten ein bis zwei Jahre unbewohnt bleibt, wird ein neuer Standort für die zukünftige Vogelfamilie gesucht.

Nachdem die 130 Nistkästen kontrolliert und gesäubert waren, gab es für die fleißigen Helfer auf der Diele im Clubhaus selbstgemachte Frikadellen und das eine oder andere Kaltgetränk.

Zurück